Willkommen auf der Webseite der Evangelischen Kirchengemeinde Hegensberg-Liebersbronn

Unsere Kirchengemeinde ist in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens aktiv.
Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen rund um unser Gemeindeleben,
kirchliche Feiertage und die Gottesdienste in Hegensberg-Liebersbronn.
Wir freuen uns, Sie in unserer Gemeinde begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern.

Hinweise zur den Corona-Bestimmungen

Gottesdienste sind unter Einhaltung der bisher schon geltenden Hygienerichtlinien weiterhin möglich.

Die Kirche kann bis zu der vom Kirchengemeinderat maximal festgelegten Personenanzahl belegt werden. Eine weitergehende Beschränkung ist aktuell nicht vorgesehen.
Um Luftbewegungen und damit die Verbreitung der Aerosole zu vermeiden, wird die Lüftung der Heizung während des Gottesdienstes ausgeschaltet.

Im Gottesdienst ist kein gemeinsames Singen möglich.

Die medizinische Atemschutzmaske muss während des gesamten Gottesdienstes getragen werden.

Um die Nachvollziehung möglicher Infektionsketten zu gewährleisten, müssen die ausgelegten und nummerierten Namenszettel ausgefüllt werden. Diese werden 4 Wochen unter Verschluss gehalten und anschließend vernichtet.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 19.04.21 | Prälat i. R. Ulrich Mack wird 70 Jahre alt

    Der Stuttgarter Prälat im Ruhestand Ulrich Mack wird am 20. April 70 Jahre alt. Landesbischof Frank Otfried July würdigt ihn als „Prediger des Evangeliums mit Herz und Verstand“, der die biblische Botschaft gegenwärtig und ihre Relevanz für die heutige Zeit deutlich machen wollte.

    Mehr

  • 19.04.21 | „Woche für das Leben“ hat begonnen

    Die ökumenische „Woche für das Leben“ widmet sich bis 24. April der Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen. Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July und der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Dr. Gebhard Fürst, feiern gemeinsam einen Abschlussgottesdienst.

    Mehr

  • 17.04.21 | 500 Jahre Wormser Reichstag

    Beim Reichstag in Worms sollte Martin Luther - dessen Ideen sich inzwischen weit verbreitet hatten - seine Lehre und seine Schriften widerrufen. Doch dazu kam es nicht. Luther verweigerte den Widerruf, was schließlich zur Reichacht und zum Verbot seiner Schriften führte.

    Mehr