Abschied von Pfarrer Ammann

Im Oktober 2010 sind wir als Familie nach Hegensberg gezogen. Man staunt, wie rasch zehn Jahre vergehen. Seit dieser Zeit hat sich viel verändert und entwickelt. Zum zweiten Mal (2013 und 2019) habe ich die Wahl eines neuen Kirchengemeinderates miterlebt und freue mich, dass wieder ein gutes Team beieinander ist, das auch in der pfarrerlosen „Vakanzzeit“ die Geschäfte der Kirchengemeinde gut weiterzuführen weiß.

So ist das nun mal, dass Pfarrer kommen und gehen. „Man muss einen Stellenwechsel so planen, dass der eine oder die andere (noch) sagt: „Schade, dass Du gehst“, „Schade, dass Sie gehen“ und nicht fragt „Ach, und wann ist es denn bei Ihnen soweit?“ hat mir mein Vater, der ja auch Pfarrer war, als guten Rat mit auf den Lebensweg gegeben.

Und so haben wir es eben als Familie geplant und überlegt, wann macht ein Wechsel für uns Sinn? Julian, unser Ältester, wollte noch in Esslingen die Schule zum Abschluss bringen und Jakob, unser Zweiter hat noch drei Jahre auf dem Gymnasium vor sich. Also noch eine faire Chance, am neuen Ort Fuß zu fassen, bevor mit/nach dem Abi der Ernst des Lebens beginnt.

Was wird bleiben? Wenn man das so einfach sagen könnte. Für uns war es eine schöne Zeit in Hegensberg-Liebersbronn mit vielen netten Begegnungen. Mit dem Hineingenommen-Werden in eine aktive Gemeinde, die durchaus weiß, was sie will und was nicht. Da waren die Wegbegleiter und Freunde, die einem gut tun und die man vermissen wird, aber auch tolle Chancen, Menschen kennenzulernen, die anders sind als man selber, die einem den Horizont weiten und einen durch die Weggemeinschaft bereichern. Danke an alle, die uns zehn tolle und erlebnisreiche Jahre auf dem Berg geschenkt haben, bei denen wir uns wohl fühlten, wegen ihres besonderen Charismas und ihrer Ausstrahlung. Ich möchte auch all denen danken, die mich in meinem Dienst getragen haben durch ihr Gebet oder mich z.B. durch ein nettes Feedback beim Verabschieden an der Kirchentür ermutigt haben.

„Pfarrerinnen und Pfarrer gehen, doch die Gemeinde bleibt“, lautet der ein bisschen trotzig anmutende Satz zum Schluss. Danke, dass Sie mir/uns das Gefühl gegeben haben, am richtigen Platz gewesen zu sein. Wichtiger als alles ist jedoch, dass der Herr der Kirche bleibt: Jesus Christus, den ich verkündigt habe. Er ist es, der letztlich für uns sorgt; Für Sie hier, und mich bzw. uns an der neuen Wirkungsstätte in Affalterbach, das ja im Grunde nur einen Katzensprung von hier entfernt ist.

Wir planen die offizielle Verabschiedung am Sonntag, den 26. Juli. Weil man aktuell noch nicht so recht absehen kann, wie so ein Abschiedsgottesdienst in Coronazeiten durchgeführt werden kann, bitten wir Sie, alles Weitere unserer Homepage: www.kirche-auf-dem-berg.de zu entnehmen.

Der Kirchengemeinderat hofft auf eine zügige Neubesetzung der Stelle und ist mit der Prälatin Arnold aus Stuttgart bereits im Gespräch. Das Erfreuliche ist: Hegensberg-Liebersbronn wird trotz (oder gerade wegen) der Pfarrplan2024-Bemühungen und distriktinternen Absprachen auch weiterhin eine 100% Pfarrstelle sein.

Mit Pfarrerin Dr. Gudrun Holtz aus Denkendorf, die ja hier oben auf dem Berg ihre „ZA-Zeit“ als Pfarrerin absolviert hat und Vielen von Ihnen noch gut vertraut sein dürfte, schickt uns Dekan Weißenborn ab dem 01.09.2020 eine bewährte und erfahrene Vakanzvertretung. Sie wird zu 50% ihren Dienst hier oben auf dem Berg tun, einige der Gottesdienste und alle Kasualien abdecken. Diese Entscheidung lässt uns – im Wissen um eine motivierte Mitarbeiterschaft und ein gut aufgestelltes Diakonenteam – hoffnungsvoll nach vorne schauen.

 

Über allem aber steht das Vertrauen, dass einer die Zukunft kennt und die Fäden in der Hand hält: Jesus Christus. Er wird den Weg mit der Gemeinde weitergehen und sie dorthin führen, wo er ihr einmal selbst sichtbar begegnen wird.

 

AKTUELLES

Vertretungszeiten in den Sommerferien

In den Sommerferien vom 30.07. bis [...] » mehr

Vorstellung von Pfarrerin Gudrun Holtz

Liebe Leserin, liebe Leser, ab Mitte [...] » mehr

Zusammenarbeit im Distrikt

Schon seit langer Zeit gibt es im [...] » mehr

CVJM-Weißwurstessen 13.09.2020

im Anschluss an den Gottesdienst vor der Kirche [...] » mehr

Konfirmation 2020

Infos für den aktuellen Jahrgang der Konfis 2019-2020 Die [...] » mehr